„Pflegeregress ade, sozialere Steiermark juchhe“

Die Junge Generation (JG) Steiermark befürwortet die für 01.07.2014 angekündigte Abschaffung des Pflegeregresses!

„Die vielen Monate, die über den Pflegeregress diskutiert wurden sind jetzt endlich vorbei. Die Steiermark, ja sogar ganz Österreich atmet auf und begrüßt diesen Schritt“, so Siegfried Fritz, der Landesvorsitzende der Jungen Generation Steiermark.

Der steirischen Landesregierung, vor allem Landeshauptmann Franz Voves an deren Spitze gilt großer Respekt für diesen Entschluss. Neben den strukturellen Sparmaßnahmen gelang es, die verschärfte Maßnahme des Pflegeregresses zu beseitigen.

„Wichtig ist, dass die fehlenden rund 11 Millionen über Einmalerträge bis 2018 kompensiert, und somit die Budgetziele eingehalten werden können“, so Fritz.

Durch die strukturellen Reformen wird es in Zukunft bald möglich sein für noch mehr soziale Gerechtigkeit in der Steiermark zu sorgen. Die von der steirischen SPÖ initiierten Reformen verschaffen uns den notwendigen Spielraum! Trotz der heutigen Jubelstimmung gilt es nun aber die Ärmel aufzukrempeln: „Es müssen neue Finanzierungsmöglichkeiten für die Pflege gefunden werden. Bund, Länder und alle Beteiligten sind aufgefordert zusammen zu arbeiten und eine Finanzierungsmöglichkeit zu finden. Ob diese Finanzierungsmöglichkeit eine Pflegeversicherung ist steht in den Sternen, auch über andere zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten muss nachgedacht werden. Um Vermögenssteuern wird man nicht mehr herumkommen“, so Fritz abschließend.

Kommentare sind geschlossen