JG Judenburg: Enorme Vorteile von Aichfeld-Stadt

Die Junge Generation Judenburg Stadt, sowie die dazugehörige Bezirksorganisation zieht nach einer genauen Analyse der Fakten Resümee und erkennt die enormen Vorteile einer Aichfeld-Stadt, deshalb sprechen wir uns für die schrittweise Umsetzung einer Gemeindestrukturreform im Bezirk Murtal aus.

„Diese mögliche Strukturreform gibt uns die Chance, eine zukunftsfähige und moderne Region zu gestalten; unsere Aufgabe ist es, diese einzigartige Chance zu nutzen!“, so Thorsten Wohleser (geschäftsführender Vorsitzender der JG Judenburg-Stadt).

In zahlreichen Gesprächen wurde uns mitgeteilt, dass man mit einer „Gemeindestrukturreform“ nichts anfangen kann. Den Grund sehen wir darin, dass sich die BürgerInnen zu uninformiert fühlen. Wir sind davon überzeugt, dass sich nach einer offenen Diskussions- und Informationskampagne die Mehrheit der EinwohnerInnen für eine solche Lösung aussprechen werden.

„Der Bezirk Murtal ist am stärksten von der Abwanderung betroffen. Im Interesse der jungen Menschen, sowie der gesamten Region ist es erforderlich, in größeren Einheiten zu denken“, erläutert Christian Grangl, Bezirks- und Landesvorsitzender der Jungen Generation. „Die Stärkung des Wirtschaftsstandorts, sowie mehr Mittel aus den Ertragsanteilen des Bundes sind weitere positive Effekte“, so Grangl weiter.

Wichtig ist, dass die Diskussion sachlich geführt wird und man sich auf inhaltliche Argumente bezieht. Vor allem aber muss die Bevölkerung in den Diskurs und in die Entscheidungsfindung mit eingebunden werden.

Kommentare sind geschlossen